Malkurse: www.kunstwerkstatt-olma.de
baziblog

„HA! HA! said the Clown“

Museum Frieder Burda I Salon Berlin 

Veronika Olma „scheiterte” mit ihrem Portrait und brachte sich sowie andere damit zum Lachen – und zum sprechen.

Während sich unsere Ausstellung THE VOID mit Arbeiten von Gregory Crewdson, Isa Genzken und Chris Jordan dem Ende zuneigt, wollen wir uns die Zeit nehmen einige Positionen des parallel gezeigten Projekts TALK! gesondert vorzustellen, um so vielleicht zu einem Dialog beizutragen.
Zum Gespräch animieren – das ist auch das erklärte Ziel des Projektes TALK! und seiner Initiatoren, dem Fotografen Tom Wagner und Freunde fürs Leben e.V.
Die beteiligten Künstler wurden aufgefordert von ihnen fotografisch erstellte Portraits umzugestalten, die Außenansicht durch die Innenansicht zu ergänzen.

Veronika Olma, „HA! HA! said the Clown“, 2018:

» Seit fast 8 Jahren spazieren mein Hund Bazi und ich durch Wälder und Felder. Und über einen ehemaligen amerikanischen Militärflugplatz.

Dabei zeichnen wir unsere Wege mit einer Wander-App per Smartphone auf, sodass mit Hilfe von einem 20.200 km weit entfernten Satelliten virtuelle Schriften oder Zeichnungen in der Landschaft auf meinem Display entstehen.

Die eigenen Lebenslinien über meinem Portraitfoto von Tom Wagner nachzuzeichnen, war mein Plan. Da ich aber immer erst nach einer Wanderung mein Gesicht auf das Gelände projizieren konnte, war das Gehen der „richtigen“ Gesichtslinien eine große Herausforderung, bei einem Gelände mit den Ausmaßen einer Flugbahn.

Ein Scheitern war vorprogrammiert. Und da das größte Problem das Finden der „Nasenlinien“ war, entstand aus dem „falschen Knubbel“ im Laufe der Wanderungen eine Knollennase. Die Nase eines Clowns.

Das Scheitern und das Lachen über das verzweifelte Suchen der „richtigen Lebenslinien“ wurde zum Inhalt unserer Arbeit.
„HA! HA! said the Clown.“ «

Abb. Veronika Olma & Tom Wagner, „HA! HA! said the Clown“, 2018. Portait und GPS-Aufzeichnung olma&BAZI (Sembach Air base) auf Alu Dibond. Courtesy the artists

Dieser Beitrag wurde geschrieben in Bazi.
Bookmarke den permalink.