Malkurse: www.kunstwerkstatt-olma.de

fantablack-Objekte

 

Alice hat Tafeldienst (Wahrheits-Theorien)
2017- Unfixierte Kreide auf Tafellack/Holz/Alu-Rollgerüst.
300 x 230 cm (Installation)

Gerüst: KIEZ

 

https://www.dialogos-philosophie.de/viewtopic.php?p=7756#p7756

Jörn Peter Budesheim:
„(…)
Diese Zusammenstellung hat die Künstlerin auf eine Schultafel gebracht, die vor einem Baugerüst steht (siehe oben). Aber dabei ist es natürlich nicht geblieben. Sie hat diese (umstrittenen) Wahrheiten über die Wahrheit teilweise wieder unkenntlich gemacht, weggewischt, unter- oder durchgestrichen, wieder hingeschrieben und so weiter und so fort. In dieser Weise hat sie gewissermaßen die „statische“ Sicht auf die Fragestellung gleich wieder zurückgenommen und ihrerseits infrage gestellt – die Baustelle Wahrheit ist noch lange nicht abgeschlossen, da bleibt noch was zu tun.

Inmitten der Theorien tauchen aber noch ganz andere Gestalten auf! Solche, die man bei Wahrheitstheorien für gewöhnlich weder findet noch erwa(h)rtet: ein Hase (aus der Hasenschule?), eine Maus? Alice selbst? So kommt die Wahrheit wieder ins Ver-Wunderland! Also dahin, wo sie ihren Anfang nahm: beim Staunen. Aristoteles sieht im Staunen bekanntlich den Beginn des Philosophierens, das Staunen und die Verwunderung. Das was im Alltag selbstverständlich erscheint, wird wieder erstaunlich und verwunderlich – bei Philosophen gelegentlich und bei KünstlerInnen sowieso! (…)“