Malkurse: www.kunstwerkstatt-olma.de
baziblog

eine halbe Stunde Scham

GPS-drawing

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

shame – https://drive.google.com/file/d/0B9zK0tOv3E4XenEzOEFkSGRzTkU/view?usp=drivesdk

 

begangene AUFzeichnungen – GPS drawing

per smartphone und einer „Wander-App“ hergestellte GPS-(Auf-)Zeichnung.
GPS drawing/GPS-Kunst.

Spuren hinterlassen auf diesem Wohnblock Erde. Dieser Wunsch ist wohl so alt wie das Großhirn des homo sapiens.
Die Sprache dieser Spuren ist magisch, flehend-bittend, Stärke anzeigend, spirituell, wissenschaftlich-suchend.
Und groß und laut. Damit sie „da draußen“ auch gesehen und gehört wird.

GPS-Zeichnungen fügen sich also in das Spurenlegen der Menschheitsgeschichte ein, wie Kornkreise oder die Zeichnung des Cerne Abbas Giant.
Allerdings sind sie virtuell. Und geführt, bzw. begleitet von Hund Bazi.

 

 

 

Dieser Beitrag wurde geschrieben in Baziergang und getaggt .
Bookmarke den permalink.